Unsere Schirmfrauen

Der Wettbewerb wird durch zwei Schirmfrauen unterstützt. Wir freuen uns, Vorbilder gewonnen zu haben, die mit ihren umfangreichen Erfahrungen im Top-Management eines inhabergeführten Unternehmens sowie im angestelltem Management Frauen zu Karrieren motivieren.

Dr. Sabine Nikolaus

Vorsitzende der Geschäftsführung Boehringer Ingelheim Deutschland GmbH

Sabine Nikolaus ist promovierte Pharmazeutin und Betriebswirtin (MBA) und begann ihre Laufbahn 1995 bei Boehringer Ingelheim Deutschland im Bereich Marketing & Sales Humanpharma. Nach verschiedenen nationalen und internationalen Führungspositionen wurde sie 2012 Landesleiterin in Portugal. Es folgte Mitte 2014 die Leitung des Humanpharmageschäfts von 13 Landesorganisationen des Regionalzentrums Wien in Österreich. Im Jahr 2017 wechselte Sabine Nikolaus als Landesleiterin nach UK & Irland. Seit Januar 2019 bekleidet Sabine Nikolaus die Position der Landesleiterin Deutschland/Vorsitzende der Geschäftsführung der Boehringer Ingelheim Deutschland GmbH.

„Eine zukunftsorientierte Gesellschaft ist angewiesen auf das immense Potential vieler kreativer, engagierter und hochmotivierter Frauen in der Wirtschaft! Ich bin mir sicher, dass gerade dieser Wettbewerb Frauen Mut macht, sich und ihre großartige Arbeit zu präsentieren. Und so werden wiederum weitere Impulse entstehen, die Mut machen. Ich setze auf einen weitreichenden Schneeballeffekt, der viele erfolgreiche Frauen im Mittelstand anspricht. Mut zum Erfolg – und Mut, die eigenen Ideen und Karriereziele konsequent zu verfolgen – sind wesentliche Faktoren. Das kenne ich aus eigener Erfahrung. Gerade deshalb freue ich mich ganz besonders, dieses Jahr die Schirmherrschaft für den Preis „erfolgreiche Frauen im Mittelstand“ zu übernehmen.“

Dr. Kirsten Schubert

Familienunternehmerin, Aufsichtsratsmitglied der Sodexo Services GmbH

Dr. Kirsten Schubert arbeitete von 1996 bis 2010 im elterlichen Familienunternehmen, der Schubert Unternehmensgruppe. Unter anderem war sie für den Aufbau einer österreichischen Tochterfirma verantwortlich. Nach dem plötzlichen Tod des Vaters sah sich die Familie zum Verkauf des Unternehmens an die WISAG gezwungen; Dr. Kirsten Schubert blieb drei weitere Jahre im Unternehmen und verantwortete unter anderem die Post Merger Integration. Aktuell ist Frau Dr. Schubert, welche eine Ausbildung zur systemischen Organisations- und Change-Beraterin sowie zur psychologischen Fachtherapeutin absolviert hat, als Beraterin für den Generationenübergang in Familienunternehmen tätig sowie als Buch-Autorin. Zudem ist sie Aufsichtsrätin der Sodexo Services GmbH.

 

“Anders als vor 20 Jahren erlebe ich Frauen in Familienunternehmen selbstbewusster. Als gleichberechtigte, gut qualifizierte Akteurinnen sind sie sichtbare Vorbilder, die den Wandel vorantreiben. In der Beratung und auf Kongressen diskutiere ich mit jungen Unternehmerinnen über ihr Rollenverständnis als Gesellschafterin oder Geschäftsführerin.“